()
see cafe well welt kumberg (see cafe well welt kumberg)
Chronik Kumberg (Gemeinde Kumberg)
Kaufhaus Loder (Kaufhaus Loder)
Landtechnik Gottmann (Gottmann Landtechnik )
Bärbel Schwinger (Dipl. Rhythmische Massage Bärbel Schwinger)
Über Kumberg... (Gemeinde Kumberg)

Die Geschichte von Kumberg

Der Markt Kumberg - rd. 15 km östlich der Landeshauptstadt Graz gelegen - befindet sich auf einem Ausläufer des Schöckl in rd. 526 m Seehöhe und wurde urkundlich erstmals 1142 erwähnt.

Trotz der Nähe zur Landeshauptstadt vermittelt der Ort ein wunderbares Wohngefühl im Grünen und bietet dazu zahlreiche attraktive Angebote, sich einer sinnvollen und abwechslungsreichen Freizeitgestaltung zu widmen. Hervorzuheben ist hier die well welt kumberg - der Freizeitpark im Schöcklland.

 

Pfarrkirche „Hl. Stefan“ mit Römerstein:

Ein romanischer Vorgängerbau der Pfarrkirche „Hl. Stefan“ wurde schon 1197 erwähnt. Ende des 17. Jhd. wurde die Kirche im Barockstil neu erbaut, wobei aber mittelalterliche Bauteile an der Südseite (Turm und Langhauswand) belassen wurden. An der südseitigen Außenseite befindet sich ein Römerstein aus dem 2. Jh.n.Ch. Die Inschrift lautet: „MASCULUS ITULI(ILIUS) SIBI E(T) SABINAE QUINTI F(ILIAE) C(ONNIUGI) T(ITULUM) F(IERI) I(USSIT)“ Masculus, Sohn des Itulus, hat für sich und Sabina, des Quintus Tochter, seiner Frau, den Grabstein aufzustellen angeordnet. Ebenso befindet sich hier neben einem spätbarocken Geißelchristus und einer jüngeren Marienfigur das Kriegerdenkmal mit einem Mosaik von A. Raidl aus dem Jahre 1965.

 

Schloss Kainberg:

Nördlich von Kumberg liegt auf einem abfallenden Bergrücken Schloss Kainberg, einst Wehrbau der Dienstmannen des Stiftes Seckau, das hier Gutsbesitz hatte, lag.  Der eigentliche Ausbau zum Renaissanceschloss erfolgte in den Jahren 1570-1575 durch Otto VI von Ratmannsdorf. Nach mehrmaligem Besitzerwechsel gehört das Schloss seit 1841 den Grafen Wimpffen. Da es sich im Privatbesitz befindet, ist der Zutritt nur schwer möglich. Es handelt  sich um eine zweistöckige, wehrhaft geschlossene Vierflügelanlage, ein typischer Bau der Renaissance, der rund um einen rechteckigen Innenhof gelegen ist. Auffällig sind die vier quadratischen Ecktürme mit ihren Pyramidendächern. Besonders sticht der mächtige Uhr- und Glockenturm mit einem Laternendach auf der Westseite heraus. Die frühere Bastei ist heute in einen Garten umgewandelt.

 

well welt kumberg:

Die well welt kumberg - der Freizeitpark im Schöcklland - schließt die Freizeitlücke zwischen der Landeshauptstadt Graz und der Bezirkshauptstadt Weiz. Mit einem vollständig erneuerten Restaurantbereich sowie zahlreichen Zusatzangeboten wie Campdorf und Beach-Arena setzt die Marktgemeinde Kumberg voll auf folgende Zielgruppen: Familien, Jugendgruppen und Wellness-Fans. Neben den vielseitigen Möglichkeiten zur sportlichen Betätigung verbinden erlebnisreiche Slow-Events mit gediegener Kulinarik anspruchsvolle Inhalte mit entspannender Unterhaltung. Die vielseitigen Angebote: An erster Stelle steht hier der Badesee mit einem zusätzlichen Kleinkinderbereich, die Vielzahl an sportlichen Angeboten wie Tennis, Beachvolleyball, Beachsoccer, BMX-Funpark bis hin zu Minigolf und Tischtennis.

Für genügend Energie und kulinarischen Genuss sorgt der rundum erneuerte Restaurantbereich mit großer Sonnenterrasse. Ruhige abgeschiedene Liegewiesen laden zur Entspannung ein und das neue Campdorf bietet Ihnen die Möglichkeit zu mehrtägigen Abenteuerurlauben. Weiters ist die well welt kumberg Mittel- und Ausgangspunkt für Sport, zu Fuß, mit dem Ball, mit dem Rad.

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstützt. Wenn Sie unsere Webseiten im vollem Umfang nutzten möchten, verwenden Sie bitte einen neueren Browser.
ignorieren